Schulbeförderung

Achtung: Bitte beachten Sie die Veränderungen ab dem 01.01.2021

Schülerbeförderung

Der Kreis Rendsburg-Eckernförde hat zum 01.01.2021 ein kreisweites Buslinien-Grundnetz eingeführt. Dabei möchte der Kreis den Menschen vor Ort und insbesondere im ländlichen Raum ein besseres ÖPNV-Angebot unterbreiten. In diesem Zusammenhang wird die Verkehrsleistung deutlich erhöht.

Die Schülerbeförderung wird dabei in den ÖPNV weitgehend integriert.

Bei Fragen stehen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

Bei Fragen zum neuen ÖPNV-Konzept können Sie sich per E-Mail an den Kreis Rendsburg-Eckernförde wenden: oepnv@kreis-rd.de oder telefonisch unter: 04331/202-7142.

Wenn Sie Fragen zu Tickets und Tarifen, zum Nahverkehrsangebot im Allgemeinen oder zu Kundengarantien haben: https://www.nah.sh/de/kontakt/

Wenn Sie konkrete Fragen, Lob oder Kritik zur Autokraft GmbH haben:
Tel. 0431/ 38671024 oder über das Kontaktformular auf www.dbregiobus-nord.de

Grundsätzlich gilt:

Für die Beförderung der Schülerinnen und Schüler zu den Schulen des Schulverbandes ist, soweit ein Beförderungsanspruch besteht, der Schulverband zuständig.

Grundlage für die Regelungen in der Schülerbeförderung ist die Satzung des Kreises Rendsburg-Eckernförde über die Anerkennung der notwendigen Kosten für die Schülerbeförderung.

Kein Anspruch auf Schülerbeförderung besteht danach für Schüler/innen, die am Schulort wohnen. Ebenso besteht kein Anspruch, wenn eine Schule an einem anderen Ort besucht wird, am Wohnort des Schülers / der Schülerin aber eine entsprechende Schule besteht und besucht werden könnte.

Ein Anspruch besteht im Übrigen grundsätzlich für Schülerinnen und Schüler bis zur Klassenstufe 4 bei einem Schulweg über 2 km, der Klassenstufen 5 und 6 bei einem Schulweg über 4 km und ab Klassenstufe 7 bis zur Klassenstufe 10 bei einem Schulweg über 6 km. Hierzu gibt es aber eine Anzahl von Detailregelungen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die Regelungen der Schülerbeförderung an dieser Stelle nur in einer Übersicht veröffentlicht werden können.
Haben Sie Fragen im Einzelfall, dann rufen Sie uns bitte unter Tel. Nr. 04322/695-144 oder 04322/695-145 an. Gern erteilen wir Ihnen Auskunft und beraten Sie.

Auch Schüler/innen, die keinen Anspruch auf Schülerbeförderung haben, können selbstverständlich die Busse benutzen. Sie zahlen den Tarif des öffentlichen Personennahverkehrs.

Die Beförderung zum Gymnasium nach Neumünster Einfeld sowie zu den Integrierten Gesamtschulen erfolgt mit Bussen, u.a. der Firma ROPE-Reisen Bordesholm, Tel. 04322/2501. Träger dieser Schülerbeförderung ist der Kreis Rendsburg-Eckernförde. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Schulamt des Kreises Rendsburg-Eckernförde, Tel. 04331/202358. Über Abfahrtszeiten und Haltestellen informieren Sie die Schulen, das Busunternehmen und der Kreis. Im Jahr 2013 wurde ein Schulwegeplan erstellt.

Empfehlung für sichere Schulwege

Bei Fragen zum Bildungstarif wenden Sie sich bitte an Frau Weckwert, Buchstaben A-M und Frau Müller, Buchstaben N-Z, 04331/202-504 ( Beide Mitarbeiterinnen) oder Bildungstarif@kreis-rd.de

www.kreis-rendsburg-eckernfoerde.de/bildung-kultur/bildungstarif/

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Kroll, Tel. 695144.