Kommunalwahl 2018

Am 6. Mai 2018 findet in Schleswig-Holstein die Kommunalwahl statt.
An diesem Tag werden in den Städten und Gemeinden die
Gemeindevertretungen (Gemeindewahl) und in den Kreisen die
Kreistage (Kreiswahl) gewählt.

Informationen zur bevorstehenden Wahl, sowie die dazu notwendigen
Bekanntmachungen finden Sie auf dieser Seite.
 


Allgemeine Informationen 

 

Wahlberechtigung

Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des
Grundgesetzes
und alle Staatsangehörigen der übrigen Mitgliedsstaaten
der Europäischen Union, die am Wahltag
das 16. Lebensjahr vollendet
haben, seit mindestens sechs Wochen in einer Gemeinde des Amtes
Bordesholm
eine Wohnung haben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten und keine Wohnung
außerhalb dieser Gemeinde haben, sowie nicht nach § 4 des Gemeinde- und
Kreiswahlgesetzes vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. 

Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen
Wahlschein hat. 

·   

Wahlbenachrichtigung 

Den Wahlbenachrichtigungsbrief erhalten Sie spätestens bis zum 15. April 2018.
Sollten Sie keinen Wahlbenachrichtigungsbrief erhalten, aber ansonsten die Wahlrechtvoraussetzungen erfüllen, wenden Sie sich bitte an das Bürgerbüro
des Amtes Bordesholm (Frau Rosacker, Telefon 04322/695-121 oder Frau Reese,
Telefon 04322/695-178 oder wahl@bordesholm.de). 

    

Briefwahl

Wahlbrechritige, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, können Ihr Wahlrecht
ohne Vorliegen eines besonderen Grundes durch Briefwahl ausüben.

Wenn Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen möchten, benötigen Sie einen
Wahlschein. Diesen können Sie persönlich im Bürgerbüro/Wahlbüro des Amtes
Bordesholm (Rathaus, Mühlenstraße 7, Bordesholm, Zimmer E6) oder schriftlich
beantragen. Die Schriftform gilt auch durch FAX oder E-Mail als gewahrt. 


Dem Wahlschein werden automatisch die Briefwahlunterlagen beigefügt.

Ihr Wahlbenachrichtigungsschreiben enthält den formalen Wahlscheinantrag.


Schon gewusst?

 

  • Den Antrag auf Ausstellung eines Wahlscheines können Sie bereits vor dem
    Erhalt des Wahlbenachrichtigungsbriefes stellen.

  • Nutzen Sie für die Antragstellung ab dem 26.03.2018 auch gerne unseren
    Online-Service. Es ist dazu eine zweifelsfreie Identifikation Ihrer Person erforderlich.
    Dieses dient dem Schutz vor etwaigem Missbrauch. Selbstverständlich wird mit den Daten vertraulich umgegangen. Diese werden im SSL-Verfahren verschlüsselt. 

    Hier geht es zum Online-Wahlscheinverfahren (OLIWA)

  • Eine telefonische Antragstellung ist nicht möglich!

  • Sie können Ihre Stimmabgabe auch persönlich im Rathaus (Bürgerbüro/Wahlbüro)
    ab dem 26.03.2018 während der allgemeinen Geschäftszeiten vornehmen!

 

 

Bitte beachten Sie bei der Briefwahl:

Nach Eingang Ihres schriftlichen Antrages werden die Briefwahlunterlagen
zeitnah postalisch versandt. Der Postweg beträgt in der Regel 2 - 3 Tage.
Für eine gültige Stimmabgabe müssen die roten Wahlbriefe rechtzeitig
vor dem Wahlende im Rathaus oder Ihrem Wahllokal eingegangen sein. 

Im Zeitraum der letzten drei Werktage vor dem Wahlsonntag wird eine
schriftliche Beantragnung wegen der Dauer des Postweges nicht mehr
empfohlen. In diesem Zeitraum empfielt es sich, die Möglichkeit der Briefwahl
vor Ort im Rathaus (Bürgerbüro/Wahlbüro) zu nutzen. 


Wahlergebnisse

Die Wahlergebnisse werden noch am Wahlabend auf der Homepage des Amtes Bordesholm bereitgestellt. 

 

Bekanntmachungen

Bekanntmachung über das Recht auf Einsicht in das
Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen (PDF)

Bekanntmachung über die zugelassenen Wahlvorschläge für die Gemeindewahl
am 06. Mai 2018 (PDF)

  • I. Unmittelbare Wahlvorschläge für die Gemeindewahl (PDF)
  • II. Listenwahlvorschläge für die Gemeindewahl (PDF)

Bekanntmachung über die öffentliche Sitzung des Gemeindewahlausschusses (PDF) 

Bekanntmachung der Wahlkreiseinteilung und Aufforderung zur Einreichung
von Wahlvorschlägen für die Kommunalwahl am 06.05.2018 (PDF)

Bekanntmachung Gemeindewahlausschuss gem.§ 2 Abs. 1 GKWO  (PDF)

Bekanntmachung öffentliche Sitzung des Gemeindewahlausschusses (PDF)