Aktuelles


 

Aktuelles aus dem Amt

  •   Festlegung eines neuen Straßennamens für das Baugebiet B-PLan 39
    •  Vordruck Bürgerbeteiligung (PDF)    
  •   Bekanntmachung: Auszeichnung von besonderem ehrenamtlichen 
                                 Engagement(PDF)
    • Ehrungsrichtlinien (PDF)
    • Vordruck für den Vorschlag eines Ehrenamtpreises (HIER)
            
  • Informationen zur Sanierung L 49 zwischen L318 und L 298 (PDF)
  • Umbau der Bahnhofstraße/Einkaufszone in Bordesholm

    • Informationen zur künftigen  Gestaltung der Bahnhofstraße/Einkaufszone erhalten Sie hier. (Link)

 

 

Logo 

s
Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

in diesem Jahr feiert das Amt Bordesholm sein 10-jähriges Bestehen. Hierzu laden wir Sie herzlich ein. Pünktlich zum Start der Sommerferien startet eine Rallye durch all unsere Amtsgemeinden. Der Fragebogen mit den zu beantworteten Fragen befindet sich unter dem Text zum Ausdrucken. Weitere Fragebögen finden Sie in der Bordesholmer Rundschau, in der Gemeindebücherei und an der Information des Rathauses zum Mitnehmen. Die Gewinnauslösung zur Rallye findet am Amtstag, dem 07. Oktober 2017 im Rahmen des Marktfestes statt. Es gibt Sachpreise im Wert von 500,00 € zu gewinnen. Lassen Sie sich von einem tollen Programm für Groß und Klein begeistern. Neben einer Fundsachenversteigerung, einer Tombola und einer musikalischen Einlage präsentiert sich zudem jede Gemeinde der Amtsverwaltung auf dem Rathausplatz. Im Rathaus selbst findet eine Ausstellung zum Thema „Dorfgeschichten“ statt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses freuen sich dieses Jubiläum mit Ihnen zu feiern.

 → Fragenbogen Rallye (HIER)  

 

Bebauung und Wohnbauflächen

               Bekanntmachung der Gemeinde Brügge

        über die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Nr. 13
        "interkommunales
Gewerbegebiet Brügge-Bordesholm IGBB"
        der Gemeinde Brügge für das Gebiet
östlich der Bahnlinie
        Kiel-Neumünster, nordöstlich der Landstraße L 49 und
nordwestlich
        der Kreisstraße K 15 und westlich der Straße Eidehöhe


        Der von der Gemeindevertretung in der Sitzung am 11.Mai 2017 gebilligte und
        zur Auslegung bestimmte Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 13 "internationales
        Gewerbegebiet Brügge-Bordesholm IGBB" der Gemeinde Brügge für das Gebiet
        östlich der Bahnlinie Kiel-Neumünster, nordöstlich der Landstraße L 49 und
        nordwestlich der Kreisstraße 15 und westlich der Straße Eiderhöhe und die
        Begründung liegen in der Zeit vom

                              14. August bis zum 18. September 2017

        in der Amtsverwaltung Bordesholm, Mühlenstraße 7, 24582 Bordesholm, im
        Eingangsbereich des Erdgeschosses rechts und im Zimmer 208, 2.Stock,
        während folgender Zeiten öffentlich ausliegt

                   Montag von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr
                   Dienstag von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
                   Mittwoch von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr
                   Donnerstag von 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
                   Freitag von 8.30 bis 12 Uhr.


        Folgende umweltrelevante Informationen sind verfügbar und liegen zur
        Einsichtnahme aus:

  • Umweltbericht zur Planung (Anforderung per E-Mail)
  • F-Plan (Anforderung per E-Mail)
  • Landschaftsplan der Gemeinde Brügge (Anforderung per E-Mail)
  • Kreisverordnung über das Landschaftsschutzgebiet "Landschaft
    der Oberen Eider" vom 14.03.2006 (Anforderung per E-Mail)
  • 1. Änderung der Kreisverordnung "Landschaft der Oberen Eider"
    vom 27.12.2016 (Anforderung per E-Mail)
  • Gutachten zu folgenden Immissionen:
    a) Schalltechnisches Gutachten vom Ing.büro für Akustik Busch GmbH
        vom 07.09.2011 (Anforderung per E-Mail)
    b) Gutachten Geruchsimmissionen vom Ing.büro prof. Dr. Oldenburg
        vom 12.09.2011 (Anforderung per E-Mail)
    c) Verkehrsgutachte, erstellt durch das Wasser-Verkehrskontor
        Neumünster, vom 28.03.2017 (PDF)
    d) Lärmtechnische Untersuchung Gewerbelärm, erstellt durch Wasser-
        und Verkehrskontor Neumünster, vom 22.06.2017 (PDF)
    e) Lärmtechnische Untersuchung Verkehrslärm, erstellt durch das
        Wasser- und Verkehrskontor Neumünster, vom 22.06.2017 (PDF)
    f)  DIN 4569, DIN 4109-1 und DIN 18005 (Anforderung per E-Mail)
    g) Ausbereitungs-und Auswirkungsrechnung, erstellt durch DAS-IB
        GmbH, vom 18.04.2017 und 22.05.2017 (PDF

     Folgende eingegangende Stellungnahmen aus der frühzeitigen
     Behördenbeteiligung nach § 4 Abs. 1 BauGB:

    a) Umweltbezogene Information zum Schutzgut Mensch:
           -> Stellungnahme des Landesamtes für Landwirtschaft, Umwelt
           und ländliche Räume vom 23.05.2017: keine Bedenken im Hinblick
           auf immissionsrechtliche Belange, sofern angreznend zur Biogasanlage
           keine Betriebsleiterwohnungen zugelassen werden 
    b) Umweltbezogene Information Schutzgut Pflanze:
        Stellungnahme der unteren Naturschutzbehörde vom 08.03.2017:
          -> die visuellen, akustischen und immissionsträchtigen Beeinträchtigungen
               auf das Landschaftsschutzgebiet sind durch Maßnahmen zu minimieren
          -> Knicks sind zu erhalten
          -> der Ausgleich ist nachzuweisen
    c) Umweltbezogene Stellungnahmen zum Schutzgebiet Boden:
        Stellungnahme der unterenBodenschutzbehörde vom 08.03.2017:
        keine Bedenken
    d) Umweltbezogene Stellungnahmen zum Schutzgut Kultur- und Sachgüter:
        Stellungnahme des Archäologischen Landesamtes vom  20.02.2017:
        keine Bedenken
     

      Die diesen Informationen zugrunde liegenden Unterlagen liegen ebenfalls mit aus.
      Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung interessiereten die
      Planungsunterlagen und die umweltbezogenen Stellungnahmen einsehen sowie
      Stellungnahmen hierzu schriftlich oder während der Dienststunden zur      
      Niederschrift abgeben. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können
      bei der Beschlussfassung über den B-Plan unberücksichtigt bleiben, wenn die
      Gemeinde den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren
      Inhalt für die Rechtmäßigkeit des B-Planes nicht von Bedeutung ist.
      Einwendungen, die im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend
      gemacht werden können,machen einen Normenkontrollantrag nach § 47 VwGO
      unzulässig. 


      Brügge, den 27. Juli 2017                                                 Gemeinde Brügge
                                                                                           Der Bürgermeister



  • Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung des B-Planes Nr. 13
    "interkommunales Gewerbegebiet Brügge-Bordesholm IGBB"
  • Bekanntmachung der Bodenrichtwerte für baureifes Land 2016 (PDF)

 

Allgemeinde Informationen

 

  • Mikrozensus 2017 durch das Statistische am für Schleswig-Holstein und Hamburg (Bekanntmachung)

 

Veröffentlichung EU-Projekte

 

  • EU-Projekt „Gemeinsame Wurzeln, gemeinsame Stärken - Gelebte Städtepartnerschaften in Europa" (Artikel)