Fischereischein und Fischereiabgabemarke


Jede Person, die in Schleswig-Holstein angeln möchte, benötigt einen Fischereischein (neuerdings sind Ausnahmen zulässig, hierfür wenden Sie sich bitte direkt an die Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros). Für die Erteilung dieses Scheines, wird eine bestandene Fischereischeinprüfung beim Landessportfischerverband (www.lsfv-sh.de) oder beim Landesanglerverband (www.lav-union-nord.de) vorausgesetzt.


Dieser Fischereischein muss kalenderjährlich durch Einkleben von Gebührenmarken verlängert werden. Ohne diese Fischereiabgabe ist der Schein ungültig.

Sollten Sie einen Fischereischein besitzen, der vor dem Jahr 1983 ausgestellt wurde, kann dieser nur bei Vorlage einer Prüfungsbescheinigung umgetauscht werden. Gültige Fischereischeine aus anderen Bundesländern werden anerkannt.

Für Kinder unter 12 Jahren gilt, wenn Sie von einem volljährigen Fischereischeininhaber beaufsichtigt werden, dass sie dann keinen Fischereischein benötigen.

Zur Ausstellung eines Fischereischeines benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • persönliches Erscheinen erforderlich
  • Personalausweis
  • Prüfungszeugnis
  • Passbild (ab 16 Jahren)

  • Gebühren: Fischereischein 10,00 €
    Fischereiabgabemarke 10,00 €


 

Urlauberfischereischein

Personen ohne Fischereischein können einen Urlauberfischereischein beantragen, der 28 Tage gilt und einmal im Jahr für weitere 28 Tage verlängert werden kann (je 10,- € Gebühr für Erstausstellung und Verlängerung, einmalig 10,- € Fischereiabgabe im Kalenderjahr). Hierfür benötigen wir Ihren Personalausweis.

Ergänzungsschein zum Nachweis der Fischereiabgabe für Fischereischeininhaber anderer Bundesländer

In Schleswig-Holstein (SH) tritt ab dem 1. Juli 2012 eine neue Verordnung in Kraft. Künftig müssen alle Angler mit Fischereischeinen aus anderen Bundesländern als Schleswig-Holstein zusätzlich eine Fischereiabgabe in Höhe von 10 Euro im Jahr bezahlen. Dies ist notwendig, um in den Gewässern Schleswig-Holsteins angeln zu dürfen, beziehungsweise um Erlaubniskarten für Angelgewässer in SH kaufen zu können. Einmal im Jahr muss man sich also nun eine Abgabemarke kaufen, um in Schleswig-Holstein angeln zu dürfen. Die erworbenen Abgabemarken werden dann in den Ergänzungsschein geklebt, um den persönlichen Besitz der Marken nachweisen zu können. Hierfür benötigen wir Ihren Fischereischein und den Personalausweis.